Navigation

Inhalt

Was sind Wärmepumpen?

Wärmepumpen sind Maschinen, welche die in der Umgebung gespeicherte Energie in nutzbare Wärme umwandeln. Denn in Luft, Erde und im Wasser sind dank der Sonneneinstrahlung, der Erdwärme sowie Niederschlägen grosse Energiemengen gespeichert. Diese können dank Wärmepumpen genutzt werden. Natürlich kommt eine Wärmepumpe nicht ohne Strom aus. Allerdings produziert eine Wärmepumpe viermal mehr Nutzwärme als sie Elektrizität verbraucht. Die durch Wärmepumpen gewonnene Wärme kann zur Raumheizung und zur Warmwassererwärmung genutzt werden.

In der Broschüre des Bundesamtes für Energie und bei der Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz FWS erhalten Sie Antworten auf viele weitere Fragen. Bei der FWS finden Sie auch Ihren Fachbetrieb vor Ort, der Sie individuell zur Installation einer Wärmepumpe beraten kann.

Wussten Sie, dass...

... rund die Hälfte des schweizerischen Energieverbrauchs für die Raumheizung und die Warmwasserbereitung eingesetzt wird? Wenn sämtliche Öl- und Gasheizungen durch Wärmepumpen ersetzt würden, könnten die CO2-Emissionen der Schweiz um mindestens acht Prozent gesenkt werden. Deshalb wird die Installation von Wärmepumpen in einigen Kantonen durch Fördergelder unterstützt. Details erfahren Sie bei den kantonalen Energiefach- und Energieberatungsstellen.