Navigation

Inhalt

Agenda

ENERGY CHALLENGE 2016 Roadshow

8. - 11. Juni, Locarno | 15. - 18. Juni, Luzern | 30. Juni - 3. Juli, Zürich | 10. - 13. August, Aarau | 17. - 20. August, Basel | 31. August - 2. September, Neuenburg | 7. - 10. September, Montreux | 21. -24. September, Sion | 1. - 2. Oktober, Bern

Die Roadshow der ENERGY CHALLENGE 2016 gastiert in neun Energiestädten. In jeder Stadt wird ein Aktionsgelände, das sogenannte Energie-Village, errichtet. Es besteht aus einer Wohnbox, einem Fitnesspark, einem Energiespielplatz, einer Bühne sowie einem Gastronomie- und Partnerbereich. Die Bevölkerung kann bei Aktionen mitmachen und Energie erzeugen. Die Städte stehen dabei im Wettkampf miteinander: Die ENERGY CHALLENGE 2016 wird von jener Stadt gewonnen, die via App am meisten Energie zugesprochen erhält. Als Rahmenprogramm finden in den Energie-Villages täglich kostenlose kulturelle Veranstaltungen statt. Abgeschlossen wird die Roadshow mit dem Final-Event in Bern.

Informationen: www.energychallenge.ch

47. Bauen & Modernisieren, Messe Zürich

8. bis 11. September 2016

Die Messe trägt den Slogan «Energiewende für Hausbesitzer». Rund 600 Aussteller zeigen mit neuen Produkten und aktuellem Fachwissen den Weg zum Haus der Zukunft. Den inspirierenden Rahmen um die jährliche Schweizer Baumesse in Zürich legen die Bereiche Bad, Boden, Küche und die Eigenheim-Messe. Weitere Benefits sind die Sonderschauen Bugholzmöbel und Showgarten, Fachvorträge und das Forum Architektur.

Informationen: www.bauen-modernisieren.ch

Thermische Übernutzung des Untergrunds: Fakten und Lösungen zur nachhaltigen Nutzung der Erdwärme, Winterthur

27. September 2016

Der Trend zur Installation von Erdwärmesonden (EWS) und Grundwasserwärmepumpen (GWWP) hält an. Dies ist aus energiepolitischer Sicht zwar erfreulich, erhöht aber die Gefahr der thermischen Übernutzung des Untergrunds. Nach der Präsentation der technischen und rechtlichen Konsequenzen der gegenseitigen Beeinflussung von Erdwärmenutzungsanlagen erläutern Vertreterinnen und Vertreter von Städten, Kantonen, Bundesverwaltung und Verbänden, wie sie die Problematik einschätzen und welche konkreten Massnahmen sie bereits ergriffen haben. Die Tagung richtet sich an Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung, an Energieberaterinnen und -berater, Energieplanerinnen und -planer sowie an Juristinnen und Juristen.

Informationen: www.zow.zhaw.ch/tagung

Bauen+Wohnen, Luzern

29. September bis 2. Oktober 2016

Die ganze Vielfalt rund ums Bauen und Renovieren zeigt die beliebte Messe für Bauen, Renovieren und Wohnen. Sie spricht Eigenheimbesitzer, zukünftige Bau-
herrschaften, Architekten und Planer sowie die ganze Familie an, weil das riesige Angebot jedem das Gewünschte bietet.

Informationen: www.messe-luzern.ch, Vorträgeübersicht

energyday16

29. Oktober 2016

Am energyday engagieren sich seit 2006 jedes Jahr namhafte Firmen und Organisationen, um gemeinsam den Stromverbrauch im Haushalt zu senken. Bei der zehnten Austragung waren es 2015 insgesamt 35 Unternehmen als Goldpartner sowie zahlreiche Aktionspartner mit an Bord. Der energyday wird von der energie-agentur-elektrogeräte (eae) zusammen mit dem Programm EnergieSchweiz des Bundesamts für Energie (BFE) organisiert. Die Aktivitäten dauern mehrere Wochen und erreichen ihren Höhepunkt am eigentlichen energyday, jeweils am Samstag vor der Umstellung auf die Winterzeit – dieses Jahr am 29. Oktober 2016.

Informationen: www.energyday.ch

Bauen+Wohnen, Bern

8. bis 11. Dezember 2016

Die aktuelle Schau mit Neuheiten, Produkten und Informationen zu den Themen Bauen, Renovieren und Wohnen wird Eigenheimbesitzer, Architekten und angehende Bauherren begeistern. Im Fokus der Bauen+Wohnen stehen Küche, Innenausbau und das intelligente Wohnen. Namhafte Generalunternehmer decken den Eigenheimbereich ab. Ein Messehighlight ist das vielfältige Wellnessangebot mit Bädern, Whirlpools und Saunen.

Informationen: www.baumesse-bern.ch

Trennlinie Orange

Letzte Änderung: 29.07.2016