Navigation

Inhalt

Was und wer ist EnergieSchweiz?

Im Bereich der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien spielen verschiedene Akteure eine wichtige Rolle: Bund, Kantone, Gemeinden, Unternehmen unterschiedlicher Branchen, Umwelt- und Konsumentenorganisationen sowie natürlich die Schweizer Bevölkerung. EnergieSchweiz ist die zentrale Plattform, welche die unterschiedlichen Akteure informiert, sensibilisiert, vernetzt, koordiniert und den Know-how Austausch unterstützt. EnergieSchweiz wird operativ vom Bundesamt für Energie geleitet und spielt eine zentrale Rolle in der Energiestrategie 2050. EnergieSchweiz finanziert und begleitet Projekte von Partnern aus dem öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft, die die Massnahmen gemäss dem «Detailkonzept EnergieSchweiz 2013-2020» unterstützen.

Wenn Sie eine kompetente und individuelle Beratung zu Themen wie erneuerbaren Energien oder dem effizienten Umgang mit Energie wünschen, stehen Ihnen unsere Experten via Infoline gerne zur Verfügung. Bei konkreten Fragen zum Programm EnergieSchweiz können Sie uns gerne kontaktieren. Ausführliche Informationen zum Programm EnergieSchweiz finden Sie zudem in folgenden Publikationen:

Welche Stossrichtungen verfolgt EnergieSchweiz?

Effizienz, Konsistenz, Suffizienz – dies sind die drei Strategien, welche Privatpersonen, Wirtschaft und öffentliche Hand verfolgen können, um den Energieverbrauch sowie die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Indem die Effizienz von Geräten, Gebäuden und Fahrzeugen erhöht wird, kann derselbe Zweck mit weniger Energie erreicht werden. Die Konsistenz ist gewährleistet, wenn erneuerbare Energieträger anstelle von nicht erneuerbaren eingesetzt werden. Und Suffizienz bezeichnet eine genügsame Lebens- und Wirtschaftsweise, welche die Ressourcen schont und kombiniert mit Effizienzmassnahmen eine nachhaltige Entwicklung und das gleiche Mass an Lebensqualität ermöglicht. Dies auch im Sinne der 2000-Watt-Gesellschaft.