Navigation

Inhalt

Gibt es auch für Fernseher eine Energieetikette?

energieetikette_tv_221pxIm Grunde genügt ein einziger Blick, um den Energieverbrauch eines Fernsehers zu beurteilen. Auf der aufgeklebten Energieetikette finden Sie eine Skala mit den Energieeffizienzklassen von A bis G. A (grün) ist die beste und G (rot) die schlechteste Klasse. In der Schweiz müssen heute alle ausgestellten Fernseher zwingend mit einer Energieetikette versehen werden. Auf dieser Etikette gibt es zudem noch weitere wertvolle Informationen über den Jahresenergieverbrauch in Kilowattstunden. Bei Fernsehgeräten ist die Bildschirmdiagonale sowie die Leistungsaufnahme deklariert und angegeben, ob das Gerät über einen echten Netzschalter verfügt.

Eine Übersicht aller modernen und effizienten Fernsehgeräte finden Sie in unserer Datenbank: TV Marktübersicht

 

Wussten Sie, dass...

... es für Personenwagen, Reifen, Haushaltgeräte, Lampen, Sanitärprodukte und Fernsehgeräte eine Energieetikette gibt? Informieren Sie sich hier über die effizientesten Produkte, die Ihr Portemonnaie schonen.

...EnergieSchweiz Ihnen zeigt, wann es sich lohnt ein defektes Ferrnsehgerät reparieren zu lassen oder ab wann Sie es besser ersetzen sollten? Informieren Sie sich bei uns zum Thema Reparatur oder Neukauf.

...Sie Ihr Fernsehgerät in jedem Geschäft, welches vergleichbare Produkte anbietet, kostenlos entsorgen können? Weitere Infos finden Sie unter unserer Recycling-Rubrik.

Kann ich mir meine Lieblingsserie im TV ansehen und gleichzeitig Strom sparen?

Die Energieetikette hilft beim Kauf eines Fernsehers. Solche mit einem A sind sparsam, jene mit einem G verbrauchen viel Strom. Kriterien sind unter anderem die Bildschirmgrösse und die Technik. Ein LED-Modell benötigt bis zu 60 Prozent weniger Strom als ein Plasma-Fernseher. Seit Anfang 2012 sind die Etiketten für Fernsehgeräte obligatorisch.