Alle Schweizer Windenergieanlagen auf einen Blick

20.5.2015

{{translation.caption}}:


Aktuell gibt es in der Schweiz 34 grosse Windenergieanlagen, welche rund 100 Gigawattstunden Windstrom produzieren. Damit kann der Stromverbrauch von rund 28‘000 Haushalten gedeckt werden. Der Geoinformationsdienst des Bundesamts für Energie hat alle Schweizer Windenergieanlagen in einer interaktiven Karte zusammengefasst.

Die interaktive Karte «Windenergieanlagen» dokumentiert den aktuellen Bestand der Windanlagen in der Schweiz. Der grösste Windpark befindet sich auf dem Mont Crosin im Berner Jura bei St. Imier: Hier stehen 16 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 29,2 Megawatt und einer Jahresproduktion von rund 50 Gigawattstunden. Weitere Grossanlagen stehen unter anderem im Rhonetal (VS), bei Entlebuch (LU) und auf dem Gütsch ob Andermatt (UR).

In der Schweiz kann sich die Windenergie noch stark entwickeln. So sollen Schweizer Windenergieanlagen bis zum Jahr 2020 rund sechsmal und bis 2050 rund vierzigmal so viel Strom produzieren wie im Jahr 2015. Geeignete Standorte befinden sich auf den Jurahöhen, aber auch in den Alpen und Voralpen und im westlichen Mittelland.

Weiter Informationen zum Thema Windenergie finden Sie in unserer Windsparte.


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.