Clean Fleet: Mit klugem Flotten-Einkauf CO2 reduzieren und Kosten sparen

12.7.2018

{{translation.caption}}:


Das Programm Clean Fleet fördert Unternehmen, deren Personenwagen-Flotten überdurchschnittlich tiefe CO2-Werte aufweisen und bietet ihnen ein kostenloses Online-Tool an. Clean Fleet sucht jetzt Firmen, die als Pioniere das Tool testen. EnergieSchweiz ist als Partner beim Projekt dabei.

Jedes Jahr erneuern Flottenbesitzer Teile ihres Wagenparks. Rund jeder dritte Personenwagen, der in der Schweiz jährlich neu gekauft wird, wird von Flottenbetreibern gekauft. Mit einem bewussten Einkauf von energieeffizienten Modellen können Flottenbesitzer einen relevanten Beitrag zur CO2-Reduktion in der Schweiz leisten. Und gleichzeitig im täglichen Betrieb Geld sparen. Mit dem einfachen, kostenlosen Online-Tool von Clean Fleet können Firmen vor der Beschaffung den Ausstoss der Neuwagenflotte analysieren und optimieren.

So funktioniert Clean Fleet

Bei Clean Fleet wählen die Flottenbetreiber einen Absenkpfad – zur Wahl stehen Silber, Gold oder Platin. Damit legen sie fest, welches CO2-Ziel sie für ihre Neuwagenflotte innert der nächsten fünf Jahre erreichen wollen. Dieses liegt unter den in der EU und der Schweiz gesetzlich festgelegten durchschnittlichen CO2-Zielwerten für Personenwagen (Referenzpfad). Die Firmen unterzeichnen eine Erklärung, welche das Reduktionsziel festhält.

Wirkung von Clean Fleet: Sofortige CO2-Einsparungen, tiefere Treibstoffkosten

Ausgehend von einer Flotten-Erneuerungsrate von einem Fünftel bis einem Viertel aller Fahrzeuge pro Jahr, entfaltet der firmenspezifisch festgelegte CO2-Zielwert bereits ab den ersten Ersatzbeschaffungen eine Wirkung, die sich vom bisherigen CO2-Ausstoss der Firmenflotte unterscheidet. Die CO2-Einsparungen der Fahrzeuge, die im ersten Jahr angeschafft wurden, setzen sich in den Folgejahren fort. Dazu addieren sich die Spareffekte der Ersatzanschaffungen der folgenden Jahre.

Neben der positiven Wirkung auf die CO2-Bilanz sparen Clean-Fleet-Flotten Treibstoff und sind damit im Betrieb günstiger. Darüber erzielt das freiwillige Engagement im Umweltbereich eine positive Wirkung gegen innen und aussen. Zudem werden aus den energieeffizienten Flottenfahrzeugen interessante Gebrauchtwagen. Dies hat zusätzlich eine positive Wirkung auf die CO2-Bilanz.

Pioniere willkommen!

Ab Sommer 2018 führt Clean Fleet mit interessierten Unternehmen eine Pilotphase durch. Dabei wird das webbasierte Transaktionstool getestet. Mit dem Tool lässt sich der CO2-Durchschnitt einfach berechnen und das Ergebnis grafisch darstellen.

Interessierte können ab sofort am Pilotprojekt teilnehmen. Mehr Infos auf www.cleanfleet.ch.