Diese Aussteller sollten Sie an der Suisse Public nicht verpassen

15.6.2015

{{translation.caption}}:


An der diesjährigen Suisse Public, der Schweizer Fachmesse für öffentliche Betriebe und Verwaltungen, werden vom 16. bis 19. Juni Neuheiten aus verschiedenen Beschaffungsbereichen präsentiert. Ein grosser Teil des Rahmenprogramms der Suisse Public befasst sich in diesem Jahr mit erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.

Anlässlich der 22. Suisse Public sind erstmals auch Aussteller aus dem Bereich Cleantech mit von der Partie. Diese zeigen in Halle 5.1 Trends und Lösungen für die nachhaltige Entwicklung von Gemeinde, Stadt, Industrie und Gewerbe. Unter anderem sind die Bundesämter für Energie (BFE), Umwelt (BAFU) und Raumentwicklung (ARE) mit einem gemeinsamen Messestand zum Thema «Unsere Ressourcen − unsere Zukunft» an der Suisse Public vertreten (Halle 5.1 / D02). Neben Informationen zu innovativen Projekten und Fördermöglichkeiten erhält das Standpublikum Gelegenheit, mit Vertreterinnen und Vertretern der drei Bundesämter sowie Projektpartnern aus Forschung und Wirtschaft persönlich zu diskutieren. Am Dienstag um 15 Uhr wird BFE-Direktor Walter Steinmann gemeinsam mit Michael Gruber, CEO Energie Thun, und Beat Nyffenegger, Leiter Verkauf und Marketing der Genossenschaft Elektra, eine Podiumsdiskussion zum Thema «Energiestrategie 2050: Chancen und Risiken für Gemeinde- und Kantonswerke» führen. Weitere Angaben über spannende Mini-Referate zu Schwerpunkt-Themen wie ProKilowatt und EnergieSchweiz für Gemeinden finden Sie in der Programmübersicht des Messestands.

Bereits vor dem Betreten der Messehallen können sich Besucherinnen und Besucher mit effizienter Mobilität beschäftigen: Auf dem Freigelände neben dem Eingang B können Sie im Rahmen der Roadshow Eco-Mobil on Tour täglich von 10 bis 19 Uhr effiziente Fahrzeuge erleben. Neben Testfahrten wird auch eine technologie- und markenneutrale Beratung geboten.

Des Weiteren präsentiert der E-Scooter-Hersteller vRbikes in Halle 3 den neuen vR3 für Kommunalbetriebe, den vRone in Polizei-Ausführung sowie die modular konzipierte Ladestation «Electrant» für E-Bikes, E-Scooter und Elektroautos (Halle 3.2 / B02).


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.