Elektrogeräte verbrauchen weniger Strom

28.11.2018

{{translation.caption}}:


Eine im Auftrag des Bundesamts für Energie durchgeführte Analyse liefert interessante Zahlen über den Elektrogerätebestand in Schweizer Haushalten sowie deren Stromverbrauch seit 2002. Dabei wird ersichtlich, dass Haushaltsgrossgeräte sowie IT-, Büro- und Unterhaltungselektronik-Geräte deutlich energieeffizienter geworden sind.

Waschmaschinen, Kühlschränke, Backöfen, Tablets, Spielkonsolen, TV-Geräte…Schweizer Haushalte sind voll damit. Und die Anzahl der Elektrogeräte in der Schweiz nimmt ständig zu. Seit 2002 hat der Bestand um fast vierzig Prozent zugenommen. Aber: Der Stromverbrauch dieser Geräte hat sich in den letzten fünfzehn Jahren deutlich reduziert und lag 2017 etwas mehr als neun Prozent tiefer als 2002. Dies dank Technologiesprüngen, die zu energieeffizienteren Geräten geführt haben. Bei den IT-, Büro- und Unterhaltungselektronik-Geräten sind die Effizienzgewinne mit 51,4 Prozent seit dem Jahr 2000 mehr als doppelt so hoch als bei den Haushaltsgeräten (24 Prozent seit dem Jahr 2002).

Gründe für den hohen Verbrauchsrückgang bei IT-, Büro- und Unterhaltungselektronik-Geräten sind neben technologischen Fortschritten auch Förderprogramme zugunsten effizienter Geräte, wie beispielsweise das Label Energy Star, und Mindestanforderungen bezüglich des Stand-by-Verbrauchs. Stand-by ist eine Nebenfunktion von Geräten, die unnötig Strom verbraucht. Wenn Sie Ihre Geräte vollständig ausschalten, können Sie viel Energie und Geld sparen. Mehr Infos dazu finden Sie auf unserer Website.

Mehr Notebooks und Tablets

In der Schweiz waren 2017 rund 30 Millionen IT-, Büro- und Unterhaltungselektronik-Geräte im Einsatz – im Jahr 2000 waren es 20 Millionen. Die grösste Bestandeszunahme gab es bei den Notebooks mit 4,3 Millionen Stück mehr, dicht gefolgt von den Tablets (4 Millionen Stück mehr).

Auch die Anzahl der Haushaltsgrossgeräte ist beträchtlich gestiegen: 2002 waren knapp 14 Millionen Stück im Einsatz, 2017 rund 18 Millionen. Zu den grössten Stromverbrauchern bei den Haushaltgrossgeräten gehören die Elektroherde, Backöfen, Kühlgeräte und Wäschetrockner. Worauf Sie bei Ihren Haushaltsgeräten achten können, steht ebenfalls auf unserer Website.

Die vollständige Analyse basiert auf Angaben des Fachverbands Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA) und des Schweizerischen Wirtschaftsverbands der Informations-, Kommunikations- und Organisationstechnik (Swico).


Faktenblatt Stromverbrauch Elektrogeräte 2017