EnergieSchweiz-Kolumne: Aus einem Kilo werden sechs

2.12.2015

{{translation.caption}}:


Wie schwer ist 1 Kilogramm Spargel im Februar? Sind regionale Produkte besser, als importierte? Energieeffizienz bei der Ernährung ist ein schwer vernachlässigtes Thema.

Wie schwer ist 1 Kilogramm Spargel im Februar? Seltsame Frage, ich weiss. Aber ich bin heute zufällig über das Faktenblatt Ernährung des WWF gestolpert, und da lese ich, dass man mit einem Kilo Spargel aus Kalifornien im Februar gleich 5 Kilogramm Erdöl mitkauft. Also 1 Kilogramm Spargel ist im Februar 6 Kilogramm schwer, das gleiche Kilo im Mai aus der Schweiz gekauft, wiegt nur 1.3 Kilogramm.

Ernährung ist ein schwer vernachlässigtes Thema, wenn wir über Energieeffizienz sprechen. Es ist einfacher sich vorzustellen, dass ein Umstieg vom Privatauto auf den öffentlichen Verkehr energetische Relevanz hat, als sich ein Bild zu machen, welche energetischen Konsequenzen unsere Einkaufs- und Essgewohnheiten haben.

Sind regionale Produkte besser, als importierte? Jein, dies ist meist nur wahr, wenn die regionalen Produkte auch saisonal sind, also ohne Treibhaus wuchsen. Ist vegetarische Ernährung energetisch besser als Fleischkonsum? Ganz klar ja, Fleischproduktion braucht nicht nur sehr viel mehr Energie als die Produktion von Getreide oder Gemüse, sondern belastet die Umwelt auch viel stärker. Dies nicht nur im Bereich der Energie: die Produktion von 1 Kilogramm Rindfleisch braucht z.B. auch 115‘000 Liter Wasser, was 145 Mal so viel ist, wie die Produktion von 1 Kilogramm Kartoffeln. Heisst das jetzt, dass wir alle Vegetarier werden sollen? Nein, soweit würde ich nicht gehen, aber Fleisch bewusster, seltener und in kleineren Portionen zu geniessen, könnte sicher eine gute Idee sein, und sowohl unsere Energie- wie auch das Klimagewissen entlasten.

Daniela Bomatter, Geschäftsführerin von EnergieSchweiz, in der November-Ausgabe des Hausmagazins (Dossier Energie, Seite 47)

hausmagazin_logo


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.