Jahrhundertherausforderung ENERGIE

15.9.2015

{{translation.caption}}:


Am 16. November 2015 dreht sich im Rahmen des Europa Forums Luzern alles um die Jahrhundertherausforderung ENERGIE. Hochkarätige Referenten zeigen auf, wo Europa und die Schweiz heute stehen und welche Strategien sie verfolgen.

Energie ist ein Grundpfeiler für Wohlfahrt und wirtschaftliche Prosperität. Welcher Mix ist für eine sichere Energieversorgung der richtige? Und welches sind die erfolgreichen Strategien und Instrumente für eine nachhaltige Energiepolitik? Die Politik, sowohl auf europäischer Ebene wie auch in der Schweiz, ist sich in verschiedenen Fragen uneinig. Mit der Energiestrategie 2050 des Bundesrates werden demnächst im eidgenössischen Parlament wichtige Weichenstellungen getroffen.Unter dem Motto «Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog» widmet sich das 29. Europa Forum Luzern deshalb der Jahrhundertherausforderung Energie.

Hochkarätige Referenten wie Bundesrätin und Energieministerin Doris Leuthard sowie Walter Steinmann, Direktor des Bundesamts für Energie, Lars Göran Josefsson, ehem. CEO Vattenfall AB Schweden, Oliver Geden, Stiftung Wissenschaft und Politik SWP Berlin, Christoph Frei, World Energy Council London, Robert Lombardini, VR-Präsident Axpo, Eric Nussbaumer, SP-Nationalrat und Präsident der Dachorganisation AEE für erneuerbare Energie/Energieeffizienz, als auch Vizekanzler und Energieminister Reinhold Mitterlehner aus Österreich und viele weitere präsentieren neuste Erkenntnisse einer nachhaltigen Energiepolitik in der Schweiz und Europa. Des weiteren stehen Innovationen als Wegbereiter zur sicheren Energieversorgung, globaler Klimaschutz sowie die schweizerische Energiestrategie im internationalen Umfeld zur Debatte.

Am Symposium werden im KKL Luzern über 300 Teilnehmer erwartet (10:10 bis 17:30 Uhr, Anmeldung erforderlich, Eintritt CHF 440, inkl. Lunch und Netzwerk-Apéro). An der öffentlichen Veranstaltung informieren sich über 1000 Interessierte aus erster Hand über die Pläne des Bundesrates (18:30 bis 20:30, Anmeldung erforderlich, Eintritt frei).


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.