Neues Abrechnungsmodell für Energie und Wasser

13.6.2018

{{translation.caption}}:


Nur noch das bezahlen, was man tatsächlich auch verbraucht hat: Die neuen Richtlinien für die verbrauchsabhängige Energie- und Wasserkostenabrechnung (VEWA) sind online verfügbar.

Die neuen Richtlinien enthalten Empfehlungen und Regeln für Neu- und Altbauten. Diese 2. Auflage der VEWA ersetzt das alte Modell von 2004. Seit Anfang 2018 ist die Stromabrechnung Teil der Nebenkostenabrechnung bei Gebäuden mit mehreren Nutzeinheiten und selbst genutztem Solarstrom. Die Richtlinien für solche Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch (ZEV) sind ein weiterer Bestandteil der Energie- und Wasserkostenabrechnung. Sie sollen in die nächste Auflage der VEWA integriert werden. Diese ist bis Ende 2018 verfügbar, auch in einer gedruckten Version.

Im Juni 2017 hatte das Bundesamt für Energie (BFE) das Modell zur verbrauchsabhängigen Energie- und Wasserkostenabrechnung (VEWA) für Neubauten mit Erstabrechnung der Nebenkosten ab 2018 als gedruckte Broschüre publiziert. Die Nachfrage war so gross, dass bereits nach kurzer Zeit fast alle Exemplare vergriffen waren. Darauf hat das BFE nun reagiert.

Hier finden Sie die neue Broschüre zu VEWA.