Plattform Ladenetz Schweiz

{{translation.caption}}:


Die Verfügbarkeit von öffentlichen Ladestationen ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Verbreitung von Elektroautos. Über die Plattform Ladenetz Schweiz unterstützt der Bund den koordinierten Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Der Bundesrat hat im Mai 2015 einen Bericht zur Elektromobilität vorgelegt. Dort werden Massnahmen zur weiteren Verbesserung der Rahmenbedingungen für elektrisch betriebene Fahrzeuge in der Schweiz definiert. Eine unterstützende Rolle soll der Bund bei der Koordination und Planung von Ladeinfrastruktur übernehmen. Mit der Plattform Ladenetz Schweiz wird dieser politische Auftrag umgesetzt und der Aufbau eines möglichst flächendeckenden Ladenetzes in der Schweiz unterstützt. EnergieSchweiz übernimmt dabei die Trägerschaft sowie die Rolle des Gastgebers, während für die Koordination und Organisation der Plattform-Aktivitäten der Verband Swiss eMobility beauftragt wurde.

Aktuell diskutiert eine breit abgestützte Expertengruppe die relevantesten Themen, identifiziert offene Punkte, leitet daraus Lösungsansätze ab und setzt diese um. In der Gruppe vertreten sind Fahrzeugimporteure, Hersteller von Ladestationen, Unternehmen der Elektrizitätsbranche, Fachverbände, Flottenbetreiber, Planungsunternehmen sowie die zuständigen Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden. Der Bund kann dank dieser Plattform die Bedürfnisse der verschiedenen Stakeholder frühzeitig aufnehmen, wo nötig Hand für Verbesserungen reichen und deren Umsetzung unterstützen. Aufbauend auf den Handlungsschwerpunkten «Daten», «Koordination» und «Regulierung» wurden 2016 zusammen mit den involvierten Akteuren Lösungsansätze erarbeitet und erste Projekte lanciert.

Plattform Ladenetz Schweiz

{{translation.caption}}:


Die Verfügbarkeit von öffentlichen Ladestationen ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Verbreitung von Elektroautos. Über die Plattform Ladenetz Schweiz unterstützt der Bund den koordinierten Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Der Bundesrat hat im Mai 2015 einen Bericht zur Elektromobilität vorgelegt. Dort werden Massnahmen zur weiteren Verbesserung der Rahmenbedingungen für elektrisch betriebene Fahrzeuge in der Schweiz definiert. Eine unterstützende Rolle soll der Bund bei der Koordination und Planung von Ladeinfrastruktur übernehmen. Mit der Plattform Ladenetz Schweiz wird dieser politische Auftrag umgesetzt und der Aufbau eines möglichst flächendeckenden Ladenetzes in der Schweiz unterstützt. EnergieSchweiz übernimmt dabei die Trägerschaft sowie die Rolle des Gastgebers, während für die Koordination und Organisation der Plattform-Aktivitäten der Verband Swiss eMobility beauftragt wurde.

Aktuell diskutiert eine breit abgestützte Expertengruppe die relevantesten Themen, identifiziert offene Punkte, leitet daraus Lösungsansätze ab und setzt diese um. In der Gruppe vertreten sind Fahrzeugimporteure, Hersteller von Ladestationen, Unternehmen der Elektrizitätsbranche, Fachverbände, Flottenbetreiber, Planungsunternehmen sowie die zuständigen Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden. Der Bund kann dank dieser Plattform die Bedürfnisse der verschiedenen Stakeholder frühzeitig aufnehmen, wo nötig Hand für Verbesserungen reichen und deren Umsetzung unterstützen. Aufbauend auf den Handlungsschwerpunkten «Daten», «Koordination» und «Regulierung» wurden 2016 zusammen mit den involvierten Akteuren Lösungsansätze erarbeitet und erste Projekte lanciert.