So können KMU ihre Energierechnung senken

14.6.2017

{{translation.caption}}:


Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Schweiz könnten ihre Energierechnung mit einfachen Massnahmen um 10 bis 15% senken. Ab sofort erhalten sie dabei Unterstützung von PEIK, der KMU-Plattform für Energieeffizienz.

Hier geht’s zu PEIK

Rund 80‘000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Schweiz haben einen beträchtlichen Energieverbrauch. Pro Betrieb verbrauchen sie pro Jahr 100‘000 bis 500‘000 Kilowattstunden Strom Das ist so viel wie 20-100 Haushalte. Hinzu kommen 500‘000 bis 5 Millionen Kilowattstunden an Wärmeeneregie (Heiz- und Prozesswärme) sowie mehr als 10‘000 Liter Treibstoff.

Zusammen ergibt das eine Energierechnung zwischen 20‘000 und 300‘000 Franken pro KMU. Mit einfachen Massnahmen und ohne grössere Investitionen könnten diese KMU ihre Energierechnung um 10 bis 15% senken.

Eine passende Lösung für jeden Bedarf

Grund genug, einmal das Energiesparpotenzial analysieren zu lassen und dann zu entscheiden, ob und welche Sparmassnahmen umgesetzt werden können.

PEIK bietet für jeden Bedarf die passende Lösung. Die KMU entscheiden selbst, ob sie nur die kostenlose Vorgehensberatung per Telefon oder online in Anspruch nehmen oder eine umfassende Energieberatung vor Ort wünschen oder sich sogar bei der Umsetzung von Massnahmen begleiten lassen wollen. Für die Energie- und Umsetzungsberatung gibt es zudem eine finanzielle Unterstützung durch EnergieSchweiz.