Backofen

{{translation.caption}}:


Braten, backen, grillieren, auftauen, dampfgaren – neue Backöfen sind wahre Alleskönner. Beim Kauf des geeigneten Geräts und seiner optimalen Nutzung sind verschiedene Punkte zu beachten. Hier finden Sie verschiedene Tipps, mit welchen Sie Energie und Geld sparen können.

Clever einkaufen

  • Wählen Sie eine für Ihren Haushalt angemessene Grösse des Backofens.
  • Entscheiden Sie sich für einen Backofen der Kategorie A+. Eine Marktübersicht finden Sie unter www.compareco.ch.

Clever nutzen

  • Nutzen Sie den Ofenraum voll aus! Sie können mehrere Gerichte gleichzeitig in einem Backofen backen und garen – die Gerüche vermischen sich nicht.
  • Verzichten Sie auf das Vorheizen. Nur wenige Gerichte wie Soufflés gelingen im vorgeheizten Backofen besser. Ansonsten ist es nicht nötig, den Backofen einzuschalten, bevor das Gericht drin steht. Wer aufs Vorheizen verzichtet, kann den Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent senken Umluft statt Ober- oder Unterhitze spart zusätzlich Energie.
  • Öffnen Sie die Türe des Backofens nur so oft wie nötig.
  • Schalten Sie den Backofen fünf Minuten vor dem Backende aus und nutzen die Nachwärme.
  • Reinigen Sie den Backofen per Hand und verzichten Sie auf die automatische, pyrolytische Backofenreinigung. Diese verbraucht soviel Strom wie 4-5 Backvorgänge.

Reparieren oder ersetzen

Grundsätzlich gilt:

Backofen

{{translation.caption}}:


Braten, backen, grillieren, auftauen, dampfgaren – neue Backöfen sind wahre Alleskönner. Beim Kauf des geeigneten Geräts und seiner optimalen Nutzung sind verschiedene Punkte zu beachten. Hier finden Sie verschiedene Tipps, mit welchen Sie Energie und Geld sparen können.

Clever einkaufen

  • Wählen Sie eine für Ihren Haushalt angemessene Grösse des Backofens.
  • Entscheiden Sie sich für einen Backofen der Kategorie A+. Eine Marktübersicht finden Sie unter www.compareco.ch.

Clever nutzen

  • Nutzen Sie den Ofenraum voll aus! Sie können mehrere Gerichte gleichzeitig in einem Backofen backen und garen – die Gerüche vermischen sich nicht.
  • Verzichten Sie auf das Vorheizen. Nur wenige Gerichte wie Soufflés gelingen im vorgeheizten Backofen besser. Ansonsten ist es nicht nötig, den Backofen einzuschalten, bevor das Gericht drin steht. Wer aufs Vorheizen verzichtet, kann den Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent senken Umluft statt Ober- oder Unterhitze spart zusätzlich Energie.
  • Öffnen Sie die Türe des Backofens nur so oft wie nötig.
  • Schalten Sie den Backofen fünf Minuten vor dem Backende aus und nutzen die Nachwärme.
  • Reinigen Sie den Backofen per Hand und verzichten Sie auf die automatische, pyrolytische Backofenreinigung. Diese verbraucht soviel Strom wie 4-5 Backvorgänge.

Reparieren oder ersetzen

Grundsätzlich gilt: