Bund und Kantone

{{translation.caption}}:


EnergieSchweiz hat eine klare Botschaft: der Weg in eine energieeffiziente und nachhaltige Zukunft auf der Basis von erneuerbaren Energien ist machbar. Diese Ziele gelten auch für den Bund, denn er hat eine wichtige Vorbildfunktion im Energie- und Umweltbereich. In der Verwaltung wird deshalb ein Ressourcen- und Umweltmanagement RUMBA eingesetzt. Zudem trifft der Bund im Energiebereich Zielvereinbarungen mit Kantonen und Gemeinden, um die Klimaziele des Bundesrates umzusetzen. Zwischen den beiden Bereichen gibt es mehrere Überschneidungen, deshalb werden die Aktivitäten durch den Bund koordiniert.

Kantone: Wichtige Partner für die Energiezukunft

Die Kantone gehören denn auch zu den wichtigsten Partnern von EnergieSchweiz. Die Energiedirektorenkonferenz und die Energiefachstellenkonferenz erarbeiten und koordinieren die gemeinsamen energiepolitischen Aktivitäten der verschiedenen Kantone. Sie tragen massgeblich zur Zielerreichung von EnergieSchweiz bei. So fördern die Kantone Massnahmen in den Bereichen effiziente Energienutzung, erneuerbare Energien und Abwärme. Sie sind zusammen mit dem Bund für die Umsetzung des Gebäudeprogramms von Bund und Kantonen verantwortlich.

Ressourcen- und Umweltmanagement RUMBA

Mit Beschluss vom 15. März 1999 hat der Bundesrat die Departemente und die Bundeskanzlei beauftragt, bis zum 31. Dezember 2005 ein Umweltmanagement-System einzuführen. Die Grundlage bildet ein Ressourcen- und Umweltmanagement der Bundesverwaltung mit dem Hauptziel, die Umweltbelastungen im betrieblichen Bereich sowie bei den Produkten und Leistungen der Bundesverwaltung kontinuierlich zu vermindern. Zudem soll das Programm eine Vorbildfunktion des Bundes im Umweltbereich ermöglichen, zu Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen beitragen, die Umweltaktivitäten der Bundesverwaltung koordinieren, Motivation und Eigeninitiative der Mitarbeitenden fördern sowie einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten.

Gemäss BRB vom 15. März 1999 wird alle zwei Jahre ein Bericht über den Programmverlauf und dessen Ergebnisse vorgelegt.

Vorbild Energie und Klima

Die Initiative Vorbild Energie und Klima (VBE) ist eine von zwölf Massnahmen der Energiestrategie 2050. Sie richtet sich an bundes- und kantonsnahe Unternehmen sowie grössere Organisationen aus der ganzen Schweiz, die im Bereich Energie innovativ und vorbildlich handeln wollen. Mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung verpflichten sie sich zu einem ambitionierten Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Ausbau von erneuerbaren Energien in der Schweiz.

Mehr zu Vorbild Energie und Klima auf www.vorbild-energie-klima.admin.ch

 

Bund und Kantone

EnergieSchweiz hat eine klare Botschaft: der Weg in eine energieeffiziente und nachhaltige Zukunft auf der Basis von erneuerbaren Energien ist machbar. Diese Ziele gelten auch für den Bund, denn er hat eine wichtige Vorbildfunktion im Energie- und Umweltbereich. In der Verwaltung wird deshalb ein Ressourcen- und Umweltmanagement RUMBA eingesetzt. Zudem trifft der Bund im Energiebereich Zielvereinbarungen mit Kantonen und Gemeinden, um die Klimaziele des Bundesrates umzusetzen. Zwischen den beiden Bereichen gibt es mehrere Überschneidungen, deshalb werden die Aktivitäten durch den Bund koordiniert.

Kantone: Wichtige Partner für die Energiezukunft

Die Kantone gehören denn auch zu den wichtigsten Partnern von EnergieSchweiz. Die Energiedirektorenkonferenz und die Energiefachstellenkonferenz erarbeiten und koordinieren die gemeinsamen energiepolitischen Aktivitäten der verschiedenen Kantone. Sie tragen massgeblich zur Zielerreichung von EnergieSchweiz bei. So fördern die Kantone Massnahmen in den Bereichen effiziente Energienutzung, erneuerbare Energien und Abwärme. Sie sind zusammen mit dem Bund für die Umsetzung des Gebäudeprogramms von Bund und Kantonen verantwortlich.

Ressourcen- und Umweltmanagement RUMBA

Mit Beschluss vom 15. März 1999 hat der Bundesrat die Departemente und die Bundeskanzlei beauftragt, bis zum 31. Dezember 2005 ein Umweltmanagement-System einzuführen. Die Grundlage bildet ein Ressourcen- und Umweltmanagement der Bundesverwaltung mit dem Hauptziel, die Umweltbelastungen im betrieblichen Bereich sowie bei den Produkten und Leistungen der Bundesverwaltung kontinuierlich zu vermindern. Zudem soll das Programm eine Vorbildfunktion des Bundes im Umweltbereich ermöglichen, zu Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen beitragen, die Umweltaktivitäten der Bundesverwaltung koordinieren, Motivation und Eigeninitiative der Mitarbeitenden fördern sowie einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten.

Gemäss BRB vom 15. März 1999 wird alle zwei Jahre ein Bericht über den Programmverlauf und dessen Ergebnisse vorgelegt.

Vorbild Energie und Klima

Die Initiative Vorbild Energie und Klima (VBE) ist eine von zwölf Massnahmen der Energiestrategie 2050. Sie richtet sich an bundes- und kantonsnahe Unternehmen sowie grössere Organisationen aus der ganzen Schweiz, die im Bereich Energie innovativ und vorbildlich handeln wollen. Mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung verpflichten sie sich zu einem ambitionierten Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Ausbau von erneuerbaren Energien in der Schweiz.

Mehr zu Vorbild Energie und Klima auf www.vorbild-energie-klima.admin.ch

 


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.