Bundesrätin Leuthard weiht erstes energieautarkes MFH ein

6.6.2016

{{translation.caption}}:


Gemeinsam mit Ausstellungspartnern hat die Umwelt Arena Spreitenbach in Brütten ZH das erste «solarbetriebene» Neunfamilienhaus der Welt gebaut, das komplett ohne externe Energieanschlüsse auskommt. Bundesrätin Doris Leuthard hat das Leuchtturmprojekt heute eingeweiht.

Vor 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und beteiligten Hochschulen weihte Bundesrätin Doris Leuthard heute das erste energieautarke Mehrfamilienhaus der Welt in Brütten ZH feierlich ein. «Der Bau eines Hauses ist stets ein Generationenprojekt, wenn man die Lebensdauer betrachtet. Darum ist es wichtig, dass wir mit Visionen und Überzeugung ans Werk gehen. Das heute eingeweihte Haus zeigt: Energieautarkes Bauen ist ohne Komforteinbussen möglich», sagte Bundesrätin Leuthard in ihrer Rede und gratulierte den Verantwortlichen dafür. EnergieSchweiz unterstützt das Leuchtturmprojekt. Die Geschäftsführerin Daniela Bomatter ist überzeugt: «Das Team geht hier an die Grenzen des Möglichen und optimiert dadurch jede Komponente des Hauses, um Energie-Autarkie zu erreichen». Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Umwelt Arena Spreitenbach oder in der Medienmitteilung.

Das neue Projekt der Umwelt Arena bietet nicht nur für Fachleute viel Neues und Spannendes. Mit technischer Unterstützung der Fachpartner und mit kommunikativer Unterstützung von EnergieSchweiz hat die Umwelt Arena entsprechend der Bauphase Broschüren zu den verschiedensten technischen Aspekten realisiert. Diese können bei der Umwelt Arena auch gedruckt bezogen werden:

In der Umwelt Arena Spreitenbach zeigt die Ausstellung «Energieautarkes Mehrfamilienhaus» anhand eines Grossmodells den technischen Aufbau und die angewandten Lösungen. Themenführungen durch die Ausstellung mit Fokus auf das Projekt «Energieautarkes Mehrfamilienhaus» sind für Gruppen buchbar via fuehrungen@umweltarena.ch, Tel. +41 56 418 13 10.