Effiziente gewerbliche Geräte – Strom und Kosten sparen

Ob Grossküchenapparate, Schweissgeräte oder Röntgenmaschinen –  gewerbliche Geräte sind Stromfresser. Während ein typischer 3-Personen-Haushalt pro Jahr rund 3400 Kilowattstunden verbraucht und dafür 680 Franken bezahlt, benötigen eine Fritteuse oder ein Wäschetrockner rund 10'000 Kilowattstunden und verursachen 2000 Franken Stromkosten.

Gesamthaft benötigen die gewerblichen Geräte in der Schweiz rund fünf Prozent des landesweiten Stromverbrauchs. Mit der richtigen Geräteauswahl können Sie als KMU oder grösserer Gewerbebetrieb viel Strom und Kosten sparen.

Damit Sie bei Ihren Geräten sparen können, sollten Sie deren Stromverbrauch kennen. Schauen Sie deshalb nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die langfristig anfallenden Stromkosten. Sie finden Gerätedaten und Listen von energieeffizienten Modellen verschiedener Gerätetypen auf Topten. Für gewerbliche Küchengeräte stehen von der ENAK eine Gerätedatenbank sowie nützliche Tools für die Kostenberechnung und den Gerätevergleich zur Verfügung.

Für gewerbliche Kühllagerschränke gibt es die Energieetikette. Ab 2021 werden zudem auch Supermarktkühlmöbel, Getränkekühler, Glacétruhen und gekühlte Snackautomaten eine Energieetikette tragen.

1300 Franken sparen: Das Rechenbeispiel

Annahmen: vertikaler Kühllagerschrank, Klimaklasse 5, Nutzinhalt Kühlfach 462 Liter, kein Gefrierfach, Strompreis 20 Rp./kWh

Beispiel Klasse A:
Energieeffizienzindex 22.6, 308 kWh / Jahr
Energiekosten: 308 kWh x 20 Rp. x 8 J. = CHF 492.80

Beispiel Klasse E :
Energieeffizienzindex 81.8, 1119 kWh / Jahr
Energiekosten: 1119 kWh x 20 Rp. x 8 J. = CHF 1790.40

Während der Lebensdauer von ca. 8 Jahren beläuft sich die Differenz auf rund CHF 1300.–.

 

Persönliche Beratung

Sie wollen das gesamte energetische Optimierungspotenzial in Ihrem Unternehmen überprüfen lassen? PEIK – die professionelle Energieberatung für Ihr KMU unterstützt Sie beim Gerätekauf und hilft Ihnen, Energieverbrauch und Kosten zu reduzieren.

Diverse Förderprogramme unterstützen Sie beim Kauf von energieeffizienten Geräten. Achten Sie bei jedem Programm auf die Laufzeit und auf den Zeitpunkt, wann die Gesuche eingereicht werden müssen.

EcoLingerie - Wärmepumpentrockner

EcoLingerie fördert den Ersatz konventioneller Wäschetrockner durch die sehr viel effizienteren Geräte mit Wärmepumpentechnologie mit 3’000 CHF pro Gerät. Förderberechtigt sind die auf Topten gelisteten Wärmepumpen-Wäschetrockner

Energieeffiziente Gewerbegeräte – steckerfertige Kühlgeräte

Das Programm Energieeffiziente Gewerbegeräte fördert den Ersatz von steckerfertigen Kühlgeräten. Beim Kauf eines energieeffizienten Kühlgeräts mit klimafreundlichem Kältemittel erhalten Betriebe Förderbeiträge von bis zu 25 Prozent des Anschaffungspreises.

HotelWatt & CareWatt – Förderung für Hotels und Heime

HotelWatt und CareWatt fördern den Ersatz von ineffizienten Geräten/Anlagen in diversen Bereichen von Hotels, Restaurants, Kantinen und Grossküchen: u.a. Beleuchtung, Küche, Wäscherei oder Lüftungen. Je mehr Strom die neuen Geräte und Anlagen sparen, desto höher ist der Förderbeitrag, bis zu 40 Prozent der Investitionskosten.

ProKilowatt – Reduktion des Stromverbrauchs

Das Programm ProKilowatt unterstützt Stromeffizienzmassnahmen mit Investitionskosten von mehr als 70'000 Franken und hilft mit einer Finanzierung von bis zu 30 Prozent.

EcoGastro - Induktionskochfelder

Das Programm EcoGastro fördert den Ersatz von Gussplatten oder Infrarotkochplatten mit Induktionskochfeldern, inkl. technische Kurzberatung. Pro Kochplatte, die ersetzt wird, erhalten Sie bis zu  CHF 1500 in bar oder CHF 2500 in Form von Kochgeschirr.

Eine Übersicht über weitere Programme finden Sie unter www.prokw.ch/programme oder auf der Suchplattform für Fördergelder www.energiefranken.ch.

Nutzen Sie Vorlagen und Leitfäden, um Ihre Beschaffung zu optimieren. Sie können die Vorlagentexte direkt in Ihre Ausschreibungsunterlagen kopieren. Ein Übersicht zu Leitfäden und Empfehlungen für die ökologische öffentliche Beschaffung bietet das Bundesamt für Umwelt BAFU. Für spezifische Geräte finden Sie Arbeitshilfen auf folgenden Seiten:

  • Monitore, Drucker, Kühlgeräte, Minibars, Wasserspender:
    Einkaufskriterien von Topten
  • Geräte im Gesundheitswesen:
    Kriterien der EU (Englisch)

Steht bei Ihnen eine Beschaffung von Geräten an und Sie haben Interesse, die Stromkosten und Energieeffizienz stärker in der Auswahl einzubinden? Kontaktieren Sie uns.

Bundesamt für Energie BFE
Eva Geilinger
3003 Bern
Tel.: +41 58 469 28 97
E-Mail

Stories

Wie machen es anders? Lesen Sie es in den folgenden Stories:

  • Gastrounternehmen setzt Geräte effizienter ein
  • Im Gastgewerbe beginnt Energiesparen im Kleinen: Unterwegs mit dem akkreditierten PEIK-Berater Mark Iten im Hotel Restaurant Les Grottes in Réclère (JU) (folgt)
  • Per Knopfdruck Strom sparen: Molinos Pizzabäcker senken Stromkosten (folgt)
  • Gute Planung minimiert den Abfall: Basler Tapas-Restaurant umgeht Foodwaste (folgt)


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.