Smart City Innovation Award

12.4.2019

{{translation.caption}}:


An der SmartSuisse in Basel hat EnergieSchweiz erstmals den Smart City Innovation Award vergeben. Prämiert wurden eine Reihe an Ideen und Projekten – und auch das Publikum hat Preise vergeben.

Vom Pop-Up-Store einer Energiestadt über intelligente Kanalnetzbewirtschaftung bis hin zu E-Trolleys – die nominierten Projekte und Ideen waren vielseitig und – natürlich – smart. Die Anwärter auf den ersten Smart City Innovation Award (SCIA) von EnergieSchweiz an der SmartSuisse in Basel waren allesamt sehr ambitioniert. Die Bewerberinnen und Bewerber hatten die Möglichkeit, ihre Projekte und Ideen in einem Pitch der siebenköpfigen Jury und dem Publikum zu präsentieren.

Nach einer kurzen Showeinlage der Entertainment-Gruppe «Stickstoff» hat die Jury dann auch ihr Urteil verkündet: Vergeben wurden sechs Smart City Innovation Awards (zwei in der Kategorie Ideen, vier in der Kategorie Projekte) und Preise im Gesamtwert von 400'000 Schweizer Franken. Die beiden prämierten Ideen gewinnen jeweils einen Betrag von 5'000 Schweizer Franken, die vier gewählten Projekte erhalten nun einen Förderbeitrag von EnergieSchweiz.

Live-Voting für den Publikumspreis

Verliehen wurden aber nicht nur Awards, sondern auch Publikumspreise in beiden Kategorien, die das Publikum via Live-Voting vergeben konnte. Eindeutig waren die Ergebnisse in der Kategorie Projekte: Dort gewann «CitizenBees», ein Unternehmen, das Imkerdienstleistungen auf den Dächern von Unternehmen anbietet. Im Bereich Ideen herrschte Punktegleichstand auf dem ersten Platz: Die Stadtplanung von Wetzikon und das Unternehmen «routeRANK» teilen sich hier den Preis.

«Top Projekte, kompetente Jury und eine tolle Umsetzung»

Nach der ersten Ausgabe des Smart City Innovation Awards ziehen Daniel Büchel, Vizedirektor des Bundesamts für Energie, und Patrick Kutschera, Geschäftsführer von EnergieSchweiz, Bilanz: «Der Smart City Innovation Award 2019 war sehr erfolgreich: Top Projekte, kompetente Jury und eine tolle Umsetzung durch die SmartSuisse». Büchel und Kutschera sind jedoch der Meinung, dass hier noch zusätzliches Potential schlummert: Sie wollen den SCIA intern analysieren und das weitere Vorgehen definieren. «Sicher ist aber, dass wir auch in Zukunft Smart City Projekte unterstützen werden», sagt Kutschera.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des ersten SCIA im Überblick:

SCIA Kategorie Ideen

«Regional Data Space Basel», Smart Regio Basel
«Pop-Up-Store Smart City St.Gallen», Stadt St. Gallen

SCIA Kategorie Projekte

«Energiequartier Notkersegg», St. Galler Stadtwerke
«Intelligente Kanalnetzbewirtschaftung in der Stadt St. Gallen», Stadt St. Gallen, Entsorgung
«Intermodales Mobilitäts-Erlebnis am Rheinfall», Verkehrsbetriebe Schaffhausen
«Physicher und digitaler Dorfplatz für ein smartes Eschlikon», Gemeinde Eschlikon

Publikumspreis Kategorie Ideen

«Smarte Zelle Aawisen», Wetzikon, Stadtplanung
«IT-Lösungen für Reise und Mobilität», routeRANK Ltd., Lausanne

Publikumspreis Kategorie Projekte

«Industrialisation de notre prototype de ruche connectée HD temps-réel», CitizenBees Neuchâtel


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.