«Heute und Hier» – Die Fernsehserie für eine nachhaltige Zukunft

4.6.2018

{{translation.caption}}:


Auf humorvolle Art und Weise Themen zu Energie und Nachhaltigkeit näherbringen: Darum geht es in der neuen Serie «Heute und Hier», die am 4. Juni 2018 auf SRF 1 gestartet ist. Mit einem umgebauten Solarbus begeben sich Umwelt-Expertin Gabriele Müller-Ferch und Moderator Sven Epiney auf einen Roadtrip durch die Schweiz und entdecken spannende Projekte.

Ein Tag, ein Projekt – das ist die Herausforderung, die Gabriele Müller-Ferch in der Serie «Heute und Hier» an Sven Epiney stellt. In einem umgebauten Solarbus gehen die beiden in der Deutschschweiz auf Entdeckungsreise und berichten über Projekte aus den Bereichen Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien.

Das Konzept ist einfach: Gabriele bringt Sven auf eine unterhaltsame Weise konkrete Projekte näher, um zu sehen, was er davon hält. Und Sven beschäftigt sich – mit einer Portion Humor und gesunder Skepsis gegenüber dem Thema – näher mit der Thematik. Gemeinsam mit Gabriele und Sven können Zuschauerinnen und Zuschauer während den jeweils rund achtminütigen Folgen spannende nachhaltige Projekte entdecken und deren Initiatoren kennenlernen.

Das Duo ist diesen Sommer ganze vierzig Mal zusammen zu sehen: Die erste Staffel von «Heute und Hier» lief bis zum 29. Juni. Am 20. August startet die zweite Staffel und dauert bis zum 14. September 2018. Die Folgen werden täglich um jeweils 12.30 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

Dasselbe Format mit dem Titel «Aujourd’hui» gab es in der Romandie bereits letztes Jahr. Am 30. Juni 2018 lief auf RTS die zweite Staffel an.

Die Videos werden jeweils auf der Website von «Heute und Hier» aufgeschaltet: www.heute-und-hier.ch