ich-tanke-strom.ch zeigt Ladeübersicht in Echtzeit

25.9.2019

{{translation.caption}}:


Unter www.ich-tanke-strom.ch finden Sie eine neue Übersicht der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in der Schweiz. Die Anwendung zeigt in Echtzeit die Verfügbarkeit der Ladestationen und fördert damit die Entwicklung der energieeffizienten und klimaschonenden Elektromobilität.

Der Verkehr ist heute für über einen Drittel des Schweizer Energieverbrauchs verantwortlich. Elektroautos können wesentlich zur Effizienzsteigerung beitragen und sind auch immer häufiger auf Schweizer Strassen anzutreffen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Verbreitung von Elektroautos ist die Verfügbarkeit von öffentlichen Ladestationen. Die Betreibenden von Ladestationen, EnergieSchweiz und die Bundesämter für Energie (BFE) und Landestopografie (swisstopo) haben eine nationale Dateninfrastruktur Elektromobilität (DIEMO) aufgebaut, die unter www.ich-tanke-strom.ch verfügbar ist und in Echtzeit zeigt, welche Ladestationen verfügbar sind.

Offene Daten und offene Schnittstelle

Die Daten stehen für vielseitige Verwendungen bereit: Sie sind als Open Data verfügbar und dürfen grundsätzlich frei verwendet werden, sofern die Quelle angegeben wird. Dank offener Schnittstelle können spezifisch definierte Daten ausgegeben werden - z.B. alle freien Ladestationen mit einem spezifischen Anschluss im Umkreis von 10 km – und direkt in weitere Anwendungen angebunden werden.

Erweiterung der Übersicht

Aktuell zeigt www.ich-tanke-strom.ch die Ladestationen der grössten Ladenetzwerke der Schweiz. Das BFE lädt interessierte Anbietende von öffentlichen Ladestationen für Elektroautos ein, sich der Dateninfrastruktur anzuschliessen, damit möglichst rasch eine vollständige Übersicht aller Ladestationen in der Schweiz verfügbar wird. Dazu steht eine technische Anleitung bereit.


Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.