Laufende Projekte

{{translation.caption}}:


Die Koordinationsstelle für nachhaltige Mobilität KOMO unterstützt derzeit folgende Projekte:

 

 

Carvelo2Go 2.0: Rollout von eCargo-Bikesharing in den grössten Schweizer Städten (Bern, Basel, Zürich, Winterthur, Luzern, Lausanne, Genf).

  • Gesamtprojektkosten: CHF 600'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 125'000
  • Dauer: 2017 - 2018

 

 

 

Braunwald autofrei 2.0: Braunwald positioniert sich als «autofreie Tourismusregion». In der zweiten Phase geht es darum, das Konzept aus Phase 1 umzusetzen und die bereits eingeleiteten Aktivitäten und Ergebnisse zu festigen.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 223'200
  • KOMO-Beitrag: CHF 90'000
  • Dauer: 2016 - 2018
 

 

SFF: Im Pilotprojekt soll ein entsprechendes Angebotskonzept für SFF-Shuttles als First-Last-Mile-Zubringer zum Bahnhof entwickelt und in einzelnen Phasen (getaktet, on-demand, auf ÖV-Fahrplan abgestimmt, Anbindung an Carsharing) in einem Pilotbetrieb getestet werden.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 2'569'315
  • KOMO-Beitrag: CHF 500'000
  • Dauer: 2016 - 2018

   

Aktive Mobilität und Gesundheit: Durch die verbesserte Zusammenarbeit bei der Raum- und Verkehrsplanung soll die Gesundheit der Bevölkerung erhalten und gefördert werden. Dafür werden Weiterbildungsangebote für Fachpersonen entwickelt und verschiedene Workshops durchgeführt.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 377'500
  • KOMO-Beitrag: CHF 135'000
  • Dauer: 2016 - 2019

   

Village Office: Mit dem Aufbau eines engmaschigen Netzwerkes an Coworking-Spaces in der Schweiz bringt Village Office die Arbeit wieder in die Nähe des Wohnortes.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 2'344'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 224'000
  • Dauer: 2016 - 2020

   

Für einen Modell-Regionalbahnhof: Der Kanton Wallis erstellt einen Leitfaden für die Gestaltung attraktiver und umweltfreundlicher Regionalbahnhöfe, bei denen das Umsteigen besonders einfach ist und testet dies an einem Pilotprojekt.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 120'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 48'000
  • Dauer: 2016 - 2018

   

carvelo2go für Gemeinden: Die Mobilitätsakademie baut ein Netzwerk an eCargo-Bikes in Gemeinden auf, um KMU’s, Privatpersonen oder auch Vereinen der Gemeinden einen umweltfreundlichen Lastentransport zu ermöglichen.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 240'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 80'000
  • Dauer: 2016 - 2018

   

Gemeindestrassennetz 2.0: In der Region Appenzell AR – St. Gallen – Bodensee wird das Strassennetz einer konkreten Nutzung zugewiesen, wie beispielsweise dem Veloverkehr, der Landwirtschaft oder der Erschliessung für Wirtschaft und Bevölkerung. Dadurch sollen Unterhaltskosten gespart und unter anderem Velorouten verbessert werden.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 109'800
  • KOMO-Beitrag: CHF 43'920
  • Dauer: 2016 - 2017

   

Rail-Check: Der Kanton Wallis bietet jungen Erwachsenen mit dem Rail-Check, Bike-Check und Car-Check einen optimalen Mobilitätsmix.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 150'780
  • KOMO-Beitrag: CHF 60'000
  • Dauer: 2014 - 2017

 

   

Défi-Vélo: ProVelo fördert die Velonutzung bei jungen Erwachsenen auf spielerische Art und Weise.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 961'640
  • KOMO-Beitrag: CHF 87'000
  • Dauer: 2016 - 2019

 

   

MIWO – Phase 2: Die Aktivitäten von MIWO - Mobilitätsmanagement in Wohnsiedlungen - werden im Rahmen einer Konsolidierungsphase weitergeführt, in der Romandie ausgebaut und das Instrumentarium weiterentwickelt.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 230'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 100'000
  • Dauer: 2015 - 2017

Verschaffen Sie sich mit unserer interaktiven Karte einen Überblick über alle von KOMO unterstützten Projekte.

Laufende Projekte

{{translation.caption}}:


Die Koordinationsstelle für nachhaltige Mobilität KOMO unterstützt derzeit folgende Projekte:

 

 

Carvelo2Go 2.0: Rollout von eCargo-Bikesharing in den grössten Schweizer Städten (Bern, Basel, Zürich, Winterthur, Luzern, Lausanne, Genf).

  • Gesamtprojektkosten: CHF 600'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 125'000
  • Dauer: 2017 - 2018

 

 

 

Braunwald autofrei 2.0: Braunwald positioniert sich als «autofreie Tourismusregion». In der zweiten Phase geht es darum, das Konzept aus Phase 1 umzusetzen und die bereits eingeleiteten Aktivitäten und Ergebnisse zu festigen.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 223'200
  • KOMO-Beitrag: CHF 90'000
  • Dauer: 2016 - 2018
 

 

SFF: Im Pilotprojekt soll ein entsprechendes Angebotskonzept für SFF-Shuttles als First-Last-Mile-Zubringer zum Bahnhof entwickelt und in einzelnen Phasen (getaktet, on-demand, auf ÖV-Fahrplan abgestimmt, Anbindung an Carsharing) in einem Pilotbetrieb getestet werden.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 2'569'315
  • KOMO-Beitrag: CHF 500'000
  • Dauer: 2016 - 2018

   

Aktive Mobilität und Gesundheit: Durch die verbesserte Zusammenarbeit bei der Raum- und Verkehrsplanung soll die Gesundheit der Bevölkerung erhalten und gefördert werden. Dafür werden Weiterbildungsangebote für Fachpersonen entwickelt und verschiedene Workshops durchgeführt.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 377'500
  • KOMO-Beitrag: CHF 135'000
  • Dauer: 2016 - 2019

   

Village Office: Mit dem Aufbau eines engmaschigen Netzwerkes an Coworking-Spaces in der Schweiz bringt Village Office die Arbeit wieder in die Nähe des Wohnortes.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 2'344'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 224'000
  • Dauer: 2016 - 2020

   

Für einen Modell-Regionalbahnhof: Der Kanton Wallis erstellt einen Leitfaden für die Gestaltung attraktiver und umweltfreundlicher Regionalbahnhöfe, bei denen das Umsteigen besonders einfach ist und testet dies an einem Pilotprojekt.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 120'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 48'000
  • Dauer: 2016 - 2018

   

carvelo2go für Gemeinden: Die Mobilitätsakademie baut ein Netzwerk an eCargo-Bikes in Gemeinden auf, um KMU’s, Privatpersonen oder auch Vereinen der Gemeinden einen umweltfreundlichen Lastentransport zu ermöglichen.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 240'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 80'000
  • Dauer: 2016 - 2018

   

Gemeindestrassennetz 2.0: In der Region Appenzell AR – St. Gallen – Bodensee wird das Strassennetz einer konkreten Nutzung zugewiesen, wie beispielsweise dem Veloverkehr, der Landwirtschaft oder der Erschliessung für Wirtschaft und Bevölkerung. Dadurch sollen Unterhaltskosten gespart und unter anderem Velorouten verbessert werden.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 109'800
  • KOMO-Beitrag: CHF 43'920
  • Dauer: 2016 - 2017

   

Rail-Check: Der Kanton Wallis bietet jungen Erwachsenen mit dem Rail-Check, Bike-Check und Car-Check einen optimalen Mobilitätsmix.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 150'780
  • KOMO-Beitrag: CHF 60'000
  • Dauer: 2014 - 2017

 

   

Défi-Vélo: ProVelo fördert die Velonutzung bei jungen Erwachsenen auf spielerische Art und Weise.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 961'640
  • KOMO-Beitrag: CHF 87'000
  • Dauer: 2016 - 2019

 

   

MIWO – Phase 2: Die Aktivitäten von MIWO - Mobilitätsmanagement in Wohnsiedlungen - werden im Rahmen einer Konsolidierungsphase weitergeführt, in der Romandie ausgebaut und das Instrumentarium weiterentwickelt.

  • Gesamtprojektkosten: CHF 230'000
  • KOMO-Beitrag: CHF 100'000
  • Dauer: 2015 - 2017

Verschaffen Sie sich mit unserer interaktiven Karte einen Überblick über alle von KOMO unterstützten Projekte.