Linie-e

{{translation.caption}}:


«Erneuerbare Energie und Trinkwasser aktiv erleben» lautet das Motto der Linie-e, die spannende Führungen für jung und alt sowie halbtägige Unterrichtsmodule rund um diese Themen anbietet.

Die geleiteten Unterrichtsmodule beginnen an der Basis, beim Verständnis des Energiebegriffs. Alltagsnah und interaktiv schaffen sie einen Bezug zum Thema. Im nächsten Schritt wird erkundet, woher unsere Energie überhaupt kommt. Erst mit diesem Grundwissen können die SchülerInnen verstehen, wieso ein smarter Umgang mit Energie nötig ist. Wie dieser aussehen könnte, wird altersgerecht und mit vielen Beispielen diskutiert. Während Primarklassen vor allem Energieverbraucher zuhause und im Schulzimmer besprechen, beschäftigen sich Sekundarklassen auch mit ihrem Konsum- und Mobilitätsverhalten.

Die halbtägigen Module «Energiesparen jetzt!» (1.-6. Klasse) und «Energieeffizienz» (7.-10. Klasse) können als eigenständiger Input oder im Rahmen eines Energieprojekts gebucht werden.

Neu dabei im Angebot beim Unterricht im Klassenzimmer ist das interaktive Schulmodul Solarenergie. In drei kompakten Lektionen lernen die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art die Anwendungsbereiche der Solarenergie kennen und bauen ihre eigene Solaranwendung. Das interaktive Schulmodul Solarenergie ist stufengerecht angepasst für 5. - 9. Klassen.

Dank der finanziellen Unterstützung von EnergieSchweiz können die Module günstig angeboten werden. In manchen Regionen werden sie zusätzlich vom Energieversorger gesponsert und sind somit für Schulen gänzlich kostenlos.

Weitere Informationen

Website: www.linie-e.ch
E-Mail: info@ezs.ch
Telefon: 061 500 18 70

Linie-e

{{translation.caption}}:

«Erneuerbare Energie und Trinkwasser aktiv erleben» lautet das Motto der Linie-e, die spannende Führungen für jung und alt sowie halbtägige Unterrichtsmodule rund um diese Themen anbietet.

Die geleiteten Unterrichtsmodule beginnen an der Basis, beim Verständnis des Energiebegriffs. Alltagsnah und interaktiv schaffen sie einen Bezug zum Thema. Im nächsten Schritt wird erkundet, woher unsere Energie überhaupt kommt. Erst mit diesem Grundwissen können die SchülerInnen verstehen, wieso ein smarter Umgang mit Energie nötig ist. Wie dieser aussehen könnte, wird altersgerecht und mit vielen Beispielen diskutiert. Während Primarklassen vor allem Energieverbraucher zuhause und im Schulzimmer besprechen, beschäftigen sich Sekundarklassen auch mit ihrem Konsum- und Mobilitätsverhalten.

Die halbtägigen Module «Energiesparen jetzt!» (1.-6. Klasse) und «Energieeffizienz» (7.-10. Klasse) können als eigenständiger Input oder im Rahmen eines Energieprojekts gebucht werden.

Neu dabei im Angebot beim Unterricht im Klassenzimmer ist das interaktive Schulmodul Solarenergie. In drei kompakten Lektionen lernen die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art die Anwendungsbereiche der Solarenergie kennen und bauen ihre eigene Solaranwendung. Das interaktive Schulmodul Solarenergie ist stufengerecht angepasst für 5. - 9. Klassen.

Dank der finanziellen Unterstützung von EnergieSchweiz können die Module günstig angeboten werden. In manchen Regionen werden sie zusätzlich vom Energieversorger gesponsert und sind somit für Schulen gänzlich kostenlos.

Weitere Informationen

Website: www.linie-e.ch
E-Mail: info@ezs.ch
Telefon: 061 500 18 70