Passives Solarhaus

{{translation.caption}}:


Die «passiven» Solarhäuser sind so konzipiert, dass die Sonnenenergie für die natürliche Beleuchtung, die Beheizung der Räume und/oder die Kühlung der Räume optimal genutzt wird. Bei der Planung muss besonders auf die Materialauswahl, die Ausrichtung des Hauses und die Lage der Fensterflächen etc. geachtet werden.

Oberstes Ziel eines passiven Solarhauses ist die Verringerung des Energieverbrauchs. Es bietet den Bewohnern zudem grossen Komfort.

Die passive Solarenergie beruht auf verschiedenen Grundsätzen, wie der Isolation von Mauern und Fensterverstärkung, der Reduktion von Wärmeverlusten (Wärmebrücken) oder der Lüftung. In der Schweiz verfolgt das Minergie-P-Label die Ziele und Grundsätze von Passivhäusern.

Erfahren Sie mehr über die Pionniere des Passivhauses:

Passives Solarhaus

{{translation.caption}}:


Die «passiven» Solarhäuser sind so konzipiert, dass die Sonnenenergie für die natürliche Beleuchtung, die Beheizung der Räume und/oder die Kühlung der Räume optimal genutzt wird. Bei der Planung muss besonders auf die Materialauswahl, die Ausrichtung des Hauses und die Lage der Fensterflächen etc. geachtet werden.

Oberstes Ziel eines passiven Solarhauses ist die Verringerung des Energieverbrauchs. Es bietet den Bewohnern zudem grossen Komfort.

Die passive Solarenergie beruht auf verschiedenen Grundsätzen, wie der Isolation von Mauern und Fensterverstärkung, der Reduktion von Wärmeverlusten (Wärmebrücken) oder der Lüftung. In der Schweiz verfolgt das Minergie-P-Label die Ziele und Grundsätze von Passivhäusern.

Erfahren Sie mehr über die Pionniere des Passivhauses: