Macht Windenergie in der Schweiz Sinn?

Es liegt was in der Luft, nämlich viel Potenzial: Heute deckt die Windenergie erst 0,2 % des Schweizer Strombedarfs, im Jahr 2050 sollen es laut Energiestrategie des Bundes 7 % sein. Der Vorteil von Windenergieanlagen: Sie liefern zwei Drittel ihres Stroms im Winterhalbjahr, also genau dann, wenn die Schweiz mehr Energie zum Heizen und für die Beleuchtung braucht. Windkraft gilt damit als ideale Ergänzung zu Wasserkraft und Photovoltaik. Doch einige Vorurteile halten sich ziemlich hartnäckig. Was ist dran?

Energieeffizienz

Sprachen
Socialmedia
bundesbanner de