EVU-Benchmarking für erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Sie sind ein Energieversorgungsunternehmen (EVU) und möchten wissen, wie Sie im Vergleich zu anderen Energieversorgungsunternehmen im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz abschneiden? Nehmen Sie am EVU-Benchmarking teil und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer EVU: Das EVU-Benchmarking gibt Ihnen wertvolle Impulse zur strategischen Weiterentwicklung und bietet ein Netzwerk zum Austausch. Nutzen Sie Faktenblätter und Praxisbeispiele und machen Sie Ihr EVU fit für die Zukunft.

image

Das müssen Sie wissen

Impulse

Das EVU-Benchmarking ist mehr als eine Umfrage – es liefert Impulse und dient als Plattform für den Wissensaustausch.

Vergleich

Mehr als 120 Energieversorgungsunternehmen geben einen repräsentativen Einblick in die Aktivitäten und ermöglichen den Vergleich untereinander.

Entscheidungsgrundlage

Die Auswertung ist Entscheidungsgrundlage für Politik und EVU-Eigner bei der Anpassung und Fokussierung der strategischen Ausrichtung.

Synergien

Das EVU-Benchmarking fördert den direkten Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen EVU sowie Gemeinden.

Inhalt

Das können Sie tun

Die Umfrage im Rahmen des EVU-Benchmarkings wird alle zwei Jahre durchgeführt. Die nächste Umfrage startet im März 2024.

Alle Schweizer Energieversorgungsunternehmen erhalten eine Einladung vom Bundesamt für Energie. Die Teilnahme ist kostenlos.

Diese Vorteile bringt Ihre Teilnahme am EVU-Benchmarking

  • Sie können Ihr EVU und Ihre Aktivitäten in der Energielandschaft Schweiz einordnen.

  • Sie erhalten eine übersichtliche Darstellung der Stärken und Potenziale Ihres EVU in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz – diverse grafische Auswertungen stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.

  • Sie können Ihre Ergebnisse mit EVU ähnlicher Grösse vergleichen.

  • Die Ergebnisse geben Ihnen strategische Impulse für die Weiterentwicklung Ihres EVU sowie eine ideale Struktur für Ihr Monitoring und Reporting. Die Auswertung dient Ihnen zusätzlich als Leistungsnachweis – sowohl intern als auch extern.

  • Sie profitieren vom Austausch im Netzwerk und erhalten dank Praxisbeispielen und Faktenblättern konkrete Handlungsempfehlungen.

Das Benchmarking wird unterstützt vom Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE), vom Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG), von den Thermischen Netzen Schweiz (TNS), vom Bundesamt für Energie (BFE) und EnergieSchweiz.

Kontakt: evu-benchmarking@infras.ch

Das EVU-Benchmarking zeigt auf, wie fit Schweizer Energieversorgungsunternehmen für die Zukunft sind. Wo sind sie besonders aktiv und in welchen Bereichen besteht Handlungspotenzial für die EVU wie auch für die Politik?

Aktueller Bericht

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Umfrage 2022 mit über 120 Teilnehmenden finden Sie im Bericht.

image
pdf

EVU-Benchmarking

2023-01-26
DEFRIT

Resultate und Grafiken

Das Auswertungsportal EVU-Benchmarking gibt den EVU und weiteren Interessierten einen vertieften Einblick in die Resultate. Es gibt einen öffentlichen Bereich für alle mit diversen Auswertungsmöglichkeiten und einen Bereich, der den teilnehmenden EVU tiefergehende Informationen zu ihren eigenen Resultaten bietet.

Nutzen Sie die Möglichkeit des direkten Austauschs und nehmen Sie an unseren EVU-Apéros und Webinaren teil. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer EVU und tauschen Sie sich mit Expertinnen und Experten zu den Themen und Projekten aus, die Sie bei der täglichen Arbeit beschäftigen.

Die Teilnahme an den Events ist kostenlos.

Anstehende Events

EVU-Apéros

«Dekarbonisierung anpacken, aber wie?» 25. April 2024 – Save-the-Date, genaue Informationen folgen Ort: Maurerlehrhalle, Gaswerkstrasse 13, 8501 Frauenfeld Zeit: 16.30 bis 18.45 Uhr, anschliessend Apéro Partner: Thurplus

«Energieeffizienz bei EVU – Fokus: Massnahmen bei Kundschaft» Herbst 2024 – Genaue Informationen folgen Ort: Grossraum Bern

«Netzflexibilität und Netzoptimierung» Herbst 2024 – Genaue Informationen folgen Ort: Zentralschweiz

Webinare

«Digitalisierung und Datenschutz: Was sind die Herausforderungen für EVU?» 23. Mai 2024 – Genaue Informationen folgen Zeit: 15.00 bis 16.15 Uhr

«Quartalsscharfe HKN – Einfluss auf Produktgestaltung?» Herbst 2024 – Genaue Informationen folgen

Entdecken Sie Praxisbeispiele und finden Sie in Faktenblättern tiefergehende Informationen zu Themen, die Sie als EVU beschäftigen. Erhalten Sie dadurch Impulse, um Ihr EVU strategisch weiterzuentwickeln – nachahmen ausdrücklich erlaubt.

Praxisbeispiele

Stromverbrauch visualisieren und Anomalien erkennen

image
pdf

DrainSpotter: Effizienz durch Benutzerfreundlichkeit

2022-10-01

Transparenz dank Echtzeitmonitoring

image
pdf

cleverStrom - Erneuerbare Energie in Echtzeit

2023-02-01

Netto-Null für EVU

image
pdf

EKZ: Auf dem Weg zum Klimaziel 2030

2023-02-01

Faktenblätter

Die Schweiz soll ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 auf netto null reduzieren. Dies hat der Bundesrat im August 2019 beschlossen. Den EVU kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Mit einer Dekarbonisierungsstrategie signalisiert ein EVU Verantwortungsbewusstsein und Engagement. Nutzen Sie folgenden Leitfaden für die Erarbeitung Ihrer «Netto-Null»-Strategie in vier Schritten:

image
pdf

Klimaneutrale Energieversorgung

2023-08-01

Das EVU-Benchmarking von 2022 zeigt, dass bei der Energieeffizienz noch Verbesserungspotenzial besteht. EVU können die Energieeffizienz steigern, indem sie ihre eigenen Betriebsverbräuche und Anlagen optimieren. Die grössten Effizienzpotenziale liegen jedoch bei der Kundschaft und diese können die EVU direkt beeinflussen. Mit diesen Massnahmen können Sie ansetzen:

image
pdf

EVU und Energieeffizienz: so leisten Sie Ihren Beitrag

2023-10-16

Tools und Rechner

Entdecken Sie die Resultate und vergleichen Sie verschiedene EVU miteinander.

EVU-Benchmarking

Entdecken Sie die Resultate und vergleichen Sie verschiedene EVU miteinander.
Weitere Tools anzeigen

Häufige Fragen

Das EVU-Benchmarking wird von INFRAS und Brandes Energie im Auftrag des Bundesamtes für Energie und EnergieSchweiz durchgeführt. An der Erarbeitung der konzeptionellen Grundlagen ist eine Begleitgruppe beteiligt. Dieser Begleitgruppe gehören aktuell Vertreterinnen und Vertreter von EVU (Energie Thun, EKZ, SIG, Energie 360°), Fachverbänden (VSE, VSG, VFS, Swisspower, Trägerverein Energiestadt) und Umweltverbänden (WWF Schweiz) an.

Kontakt: evu-benchmarking@infras.ch

Die Umfrage im Rahmen des EVU-Benchmarkings wird alle zwei Jahre durchgeführt. Die nächste Umfrage startet im Frühling 2024 .

Alle Schweizer Energieversorgungsunternehmen erhalten automatisch eine Einladung vom Bundesamt für Energie. Es gibt zwei Varianten an dieser Umfrage teilzunehmen:

  • Unbegleitet: Ab März 2024 finden Sie auf dieser Seite den Link zur Anmeldung. Öffentlich zugängliche Angaben werden von INFRAS/Brandes Energie im Fragebogen vorausgefüllt. Sie erhalten anschliessend den vorausgefüllten Fragebogen zur Überprüfung und Ergänzung.

  • Begleitet: Sie haben die Möglichkeit sich von einem Energie(stadt)berater oder einer Energie(stadt)beraterin begleiten zu lassen. Der Fragebogen wird dann direkt von dieser Person vorausgefüllt und die Angaben werden in einem Gespräch mit Ihnen ergänzt, korrigiert und besprochen. Ausserdem erhalten Sie einen kurzen Auswertungsbericht mit Empfehlungen. Die begleitete Teilnahme eignet sich eher für kleine und mittlere Energieversorgungsunternehmen.

Das EVU-Benchmarking fokussiert auf die Bereiche «erneuerbare Energien» und « Energieeffizienz» . Als Querschnittsthema wird auch die Digitalisierung erhoben. Der Fragenkatalog und die Bewertung werden laufend überarbeitet und an aktuelle Entwicklungen angepasst.

Für die Teilnahme am EVU-Benchmarking, ist ein Fragebogen zu den Aktivitäten des EVU in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz auszufüllen. Die Umfrage besteht aus rund 20 Fragen pro Bereich (Strom, Gas, Wärme). Erfahrungsgemäss dauert das Ausfüllen der Umfrage rund einen halben Tag. Der Aufwand hängt davon ab, ob das EVU in einem, zwei oder drei Bereichen teilnimmt und ob die benötigten Daten öffentlich verfügbar sind, da der Fragebogen vom Projektteam vorausgefüllt wird.

Weitere Informationen zum Fragenkatalog finden Sie im Grundlagenbericht:

image
pdf

Benchmarking von Stromlieferanten in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien - Konzeptionelle Grundlagen

2014-05-20

Ja. Das Projektteam INFRAS/Brandes Energie überprüft alle Fragebögen der teilnehmenden Energieversorgungsunternehmen. So kann garantiert werden, dass die gemachten Angaben plausibel sind und alle EVU gleich bewertet werden.

Die wichtigsten Resultate aus dem Benchmarking 2022 finden sich hier:

image
pdf

EVU-Benchmarking

2023-01-26

Die Resultate des Benchmarkings werden jeweils Ende Jahr publiziert.

Im Auswertungsportal EVU-Benchmarkingkönnen Sie Haupt- und Detailergebnisse grafisch darstellen lassen. Der öffentliche Bereich ist allen Interessierten zugänglich. Der EVU-Bereich ist nur für die teilnehmenden EVU zugänglich. EVU können darin ihre eigenen Resultate mit anderen Teilnehmenden vergleichen und auch die Resultate der vergangenen Jahre abrufen.

Weitere Fragen und Antworten anzeigen

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich an unsere Energiefachpersonen

E-Mail0848 444 444

Infomaterial und Dokumente

image
pdf

EVU und Energieeffizienz: so leisten Sie Ihren Beitrag

2023-10-16
image
pdf

Klimaneutrale Energieversorgung

2023-08-01
image
pdf

EVU-Benchmarking

2023-01-26
image
pdf

DrainSpotter: Effizienz durch Benutzerfreundlichkeit

2022-10-01
Weitere Dokumente anzeigen
Energieeffizienz

Sprachen
Socialmedia
bundesbanner de