Feinanalyse für elektrische Antriebssysteme

EnergieSchweiz fördert Feinanalysen bei elektrischen Antriebssystemen in industriellen Prozessen. Ziel ist, das vorhandene Energiesparpotenzial festzustellen und auszuschöpfen. Auf der Grundlage von Messungen im Betrieb beschreibt eine Feinanalyse konkrete Effizienzmassnahmen und macht Aussagen zu ihren Realisierungschancen. Dabei werden finanzielle und technische Aspekte berücksichtigt.

image

Häufige Fragen

Das Förderprogramm von EnergieSchweiz richtet sich an Industrie- und Dienstleistungsunternehmen mit einem jährlichen Stromverbrauch von mindestens 0,5 GWh. Auch Unternehmen mit einem Jahresverbrauch von weniger als 0,5 Gwh, die aber verschiedene Antriebssysteme in ihren industriellen Prozessen oder Räumlichkeiten haben, können teilnehmen, wenn sie eine Analyse des Einsparpotenzials nachgewiesen haben.

EnergieSchweiz übernimmt bis zu 40% der Kosten 

  • der Feinanalysen von elektrischen Antriebssystemen mit einer nominalen Leistung ab 10 kW, pro Firma aber maximal 15 000 Franken. 

  • der Begleitung bei der Umsetzung von Effizienzmassnahmen, pro Firma aber maximal 1000 Franken. 

Die beiden Beträge sind frei von der Mehrwertsteuer. Teilnehmende Firmen unterliegen keiner Verpflichtung zur Umsetzung der Effizienzmassnahmen.

Weitere Fragen und Antworten anzeigen

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich an unsere Energiefachpersonen

E-Mail0848 444 444
Energieeffizienz

Sprachen
Socialmedia
bundesbanner de