EnergieSchweiz

Nachhaltige Mobilität im Unternehmen

image

Das müssen Sie wissen

Mit einem ganzheitlichen Mobilitätsmanagement werden auch Sie als Unternehmen, als Arealentwickelnde oder Veranstaltende Teil der nachhaltigen und energieeffizienten Mobilitätszukunft.

Sparen

Nachhaltige Mobilität führt zu Kosteneinsparungen.

Besser fürs Klima

Die vielfältigen Massnahmen des Mobilitätsmanagements verringern die CO2-Emissionen und erhöhen die Energieeffizienz Ihres Betriebs.

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich an unsere Energiefachpersonen

E-Mail0848 444 444
Inhalt

Das können Sie tun

Motivieren Sie Ihre Mitarbeitenden und Kundinnen und Kunden zu einer nachhaltigeren und energieeffizienteren Fortbewegung.

sumo– kurz für «sustainable mobility», zeigt Ihnen, wie das geht: durch Vernetzung mit anderen Unternehmen, Austausch über aktuelle Herausforderungen, neue Tools, Best-Practice-Beispiele sowie inspirierende Innovationsformate. Die Formate Webinare, Networking-Events und Innovation-Sprints unterstützen Unternehmen dabei, nachhaltige Mobilität in Ihrem Unternehmen zu fördern.

sumo bietet einen kreativen Raum, in dem Unternehmen voneinander lernen, experimentieren und neue Lösungen für eine zukunftsfähige Personenmobilität entwickeln. Alle Angebote sind kostenlos.

Motivieren Sie Ihre Mitarbeitenden, mit umweltfreundlichen und energiesparenden Verkehrsmitteln zur Arbeit zu kommen.

Eine Massnahme dafür ist das Parkplatzmanagement. Definieren Sie Parkgebühren und Zuteilungskriterien im Parkplatzreglement. Solche Zuteilungskriterien können z. B. betriebliche Notwendigkeit, Kaderstufe, Behinderung, die Wegdistanz oder die Zeitdifferenz zwischen der Anreise mit dem ÖV und dem Auto sein.

Legen Sie auch fest, wie die eingenommenen Gebühren verwendet werden. Sie können zum Beispiel in ökologische Projekte fliessen oder an Mitarbeitende rückverteilt werden, die mit energiesparenden Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren. Damit setzen Sie einen Anreiz für umweltfreundliches Pendeln.

Mitarbeitende, die mit dem Velo zur Arbeit fahren, tun etwas für ihre Gesundheit und reduzieren den durch das Unternehmen ausgelösten Energieverbrauch.

Finden Sie zuerst heraus, welche Bedürfnisse Ihre Mitarbeitenden haben. Verwenden Sie dazu die Fragebogen-Vorlage. Analysieren Sie, warum das Velo nicht für den Arbeitsweg genutzt wird und was notwendig ist, damit sich dies ändert. Setzen Sie danach Massnahmen um. Das können sein: gedeckte Veloabstellplätze, ein After-Work-Reparaturkurs, eine Team-Challenge oder vieles mehr. Alles weitere erfahren Sie im Merkblatt Veloförderung:

image
pdf

Gezielte Veloförderung stärkt die Gesundheit der Mitarbeitenden im Betrieb

2023-01-20
DEFRITEN
image
docx

Umfrage: Anforderungen an die Veloförderung im Unternehmen

2023-01-24

Motivieren Sie Ihre Mitarbeitenden, mit dem ÖV zur Arbeit zu kommen. So ersparen sie sich nervenaufreibende Staus und können die Reisezeit für andere Tätigkeiten nutzen. Zudem reduzieren sie den durch das Unternehmen ausgelösten Energieverbrauch.

Führen Sie eine Umfrage bei Ihren Mitarbeitenden durch und analysieren Sie ihre Bedürfnisse. So können Sie passende Massnahmen definieren und umsetzen. Dazu gehören Mobilitätsvorteile, eine faire Kostenaufteilung der verschiedenen Pendellösungen oder eine bessere Sichtbarkeit der ÖV-Angebote, zum Beispiel im Intranet.

image
pdf

Gutes Mobilitätsumfeld sorgt für zufriedene Mitarbeitende

2023-07-10
image
docx

Umfrage: Anforderungen an die Veloförderung im Unternehmen

2023-01-24

Optimieren Sie Ihre Fahrzeugflotte, indem Sie beispielsweise E-Bikes in die Flotte aufnehmen und energieeffiziente Personenwagen oder E-Autos beschaffen. Achten Sie sich beim Autokauf auf die Energieetikette. Im Verbrauchskatalog können Sie unter anderem nach Energieeffizienzkategorie filtern.

Übrigens: Sowohl Autos als auch E-Bikes gibt es in Business-Sharing-Modellen als Alternative zum eigentlichen Kauf. Stellen Sie sicher, dass die Fahrzeugflotte einfach zu nutzen ist und informieren Sie Ihre Mitarbeitenden regelmässig. So verbessern Sie die Auslastung Ihrer Fahrzeuge.

Vom KMU bis zum Grossunternehmen: Immer mehr Unternehmen setzen auf Elektromobilität. Möchten auch Sie Ihre Fahrzeugflotte (PKW und LNF) elektrifizieren oder Ladestationen einrichten?

image
pdf

Elektrifizierte Fahrzeugflotten

2024-01-23

Neue Gebäude oder Überbauungen führen zu neuen Verkehrsströmen. Mit Mobilitätsmanagement bereits im Planungsprozess können Sie die Entwicklung so beeinflussen, dass weniger Verkehr entsteht und dieser effizienter abgewickelt wird. Dies benötigt folgend weniger Ressourcen. Setzen Sie frühzeitig im Planungsprozess an, um die Massnahmen optimal mit den Behörden abstimmen zu können.

Auch in bestehenden Siedlungen können Sie mit einem Mobilitätsmanagement und gezielten Massnahmen ebenfalls eine Verbesserung der Mobilitätssituation erreichen.

Als Investierende, Grundbesitzende oder Liegenschaftsverwaltende finden Sie Hilfestellungen für Ihren Planungsprozess auf der Seite Areale und Siedlungen (local-energy.swiss).

Wenn Sie als Unternehmen regelmässig Veranstaltungen organisieren, sollte ein gut durchdachtes Mobilitätskonzept ein wichtiger Bestandteil der Planung sein. Manchmal verlangen Behörden solche Konzepte im Bewilligungsprozess.

Mit Ihrer Planung beeinflussen Sie direkt das Mobilitätsverhalten der Teilnehmenden und Besuchenden direkt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu einem vertretbaren Verkehrsaufkommen. Mehr dazu finden Sie auf Mobilität bei Veranstaltungen (local-energy.swiss).

Tools und Rechner

Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Ihrer Nähe

Ob zuhause, bei der Arbeit oder unterwegs: Finden Sie eine Stromtankstelle.
Weitere Tools anzeigen

Infomaterial und Dokumente

image
pdf

Elektrifizierte Fahrzeugflotten

2024-01-23
image
pdf

Energieeffiziente Fahrzeuge - Markttrends 2021

2021-05-11
image
pdf

Die Umweltauswirkungen von Personenwagen - heute und morgen

2020-02-26
image
pdf

MMU – Mobilitätsmanagement in Unternehmen

2018-03-27
Energieeffizienz

Sprachen
Socialmedia
bundesbanner de