EnergieSchweiz

Effiziente Motoren und Antriebe

image

Das müssen Sie wissen

Sind Ihre elektrischen Antriebe optimal eingestellt? Wo es einen Motor oder einen Antrieb gibt, ist der Stromverbrauch oft höher als nötig – und das Einsparpotenzial entsprechend gross.

20–50 %

Einsparungen von 20–50 % sind bei elektrischen Antriebssystemen möglich.

Betriebskosten = 9x Anschaffungskosten

Elektrische Antriebe zu optimieren, zahlt sich rasch aus. Denn von den Kosten über die gesamte Lebensdauer hinweg entfallen nicht mehr als 10 %auf die Investitionen – hingegen über 90 % auf den Energieverbrauch.

Energieeffiziente Lösungen unterstützen die Ziele einer verbesserten Nachhaltigkeit und einer dekarbonisierten Industrie. Diese Lösungen bestehen bereits; jetzt ist der richtige Zeitpunkt aktiv zu werden. ‘Never change a running system’ war gestern.

Andreas Koch, Head Sustainability, Security & Safety, ABB Schweiz

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich an unsere Energiefachpersonen

E-Mail0848 444 444
Inhalt

Das können Sie tun

Erstellen Sie eine Liste der Antriebe in Ihren Anlagen und verschaffen Sie sich einen Überblick über den tatsächlichen Bedarf (Temperaturen, Durchflussmengen, Drücke). Klären Sie, ob der Bedarf konstant oder variabel ist und wie diese Schwankungen gehandhabt werden.

Mit dem Tool Grobanalyse für elektrische Antriebssysteme können Sie prüfen welche Antriebe aufgrund ihres Alters, ihrer Grösse und ihrer jährlichen Betriebsstunden das grösste Energiesparpotenzial aufweisen.

Nutzen Sie die Unterstützungsmöglichkeiten von EnergieSchweiz. Lassen Sie Ihre Antriebssysteme von einer Fachperson prüfen und messen, um sicherzustellen, dass die Anlagen nicht überdimensioniert sind.

Auf Topmotors finden Sie ein umfassendes Wissensangebot zu effizienten Antriebssystemen:

Stehen ohnehin fällige Reparaturen oder Anpassungen an, ist dies eine gute Gelegenheit für Massnahmen zur Vermeidung von BoN. Eine bedarfsgerechte Regelung legt fest, welche Komponenten gezielt abzuschalten sind oder wie ihr Verbrauch reduziert werden kann.

Die praxisnahe Planungshilfe von Swissmem und EnergieSchweiz zeigt anhand eines detaillierten Flussdiagramms, wie Sie vorgehen können. Sie unterstützt Planerinnen und Planer und Maschinenbauunternehmen bei der Realisierung von energieeffizienten Anlagen und Maschinen.

image
pdf

Planungshilfen für die MEM-Industrie: Vermeiden von "Betrieb ohne Nutzen"

2012-10-01
DEFR

Die Nützlichkeit von energetischen Verbesserungsmassnahmen bei Produktionsmaschinen, lässt sich nur mit einem Energie-Monitoring feststellen. Dank einem Energie-Monitoring können Unternehmen einerseits erzielte Verbesserungen beziffern und dauerhaft sichern. Andererseits können sie auch neue Möglichkeiten zur Optimierung erkennen.

Wie ein generelles Energie-Monitoring ausgestaltet und in Unternehmen eingerichtet werden kann, zeigt die Planungshilfe von Swissmem und EnergieSchweiz. Erfahren Sie im Leitfaden auch, wie Sie die Daten des Monitorings in die Unternehmensdatenbanken integrieren können.

image
pdf

Planungshilfen für die MEM-Industrie: Energiemonitoring

2012-11-14

Tools und Rechner

Nutzen Sie folgendes Tool, um das individuelle Sparpotenzial in Ihrem Unternehmen abschätzen zu können.

Grobanalyse für elektrische Antriebssysteme

Potenzial bei elektrischen Antrieben ermitteln und Optimierungen identifizieren
Weitere Tools anzeigen

Infomaterial und Dokumente

image
pdf

Elektrische Antriebe - Effizient bewegen und fördern

2020-10-12
image
pdf

Arbeiten die elektrischen Antriebssysteme in ihrem Unternehmen effizient? - act

2019-06-26
image
pdf

Arbeiten die elektrischen Antriebssysteme in ihrem Unternehmen effizient? - EnergieAgentur

2019-06-26
Energieeffizienz

Sprachen
Socialmedia
bundesbanner de