EnergieSchweiz

Effiziente Kühl- und Gefriergeräte

Sie fehlen in keinem Haushalt und brauchen rund um die Uhr Energie: Kühl- und Gefriergeräte. Umso wichtiger ist es, beim Kauf auf ihre Energieeffizienz zu achten. Beachten Sie zudem unsere Tipps, wird Ihr Budget garantiert nicht überhitzen.

image

Das müssen Sie wissen

A bis G

Seit dem 1. März 2021 erhalten Kühlgeräte die neue Energieetikette mit einer Skala von A bis G.

10 %

des Stromverbrauchs eines Haushalts werden durch Kühlgeräte verursacht.

40 % mehr Strom

Ein Neugerät der Klasse C verbraucht gegenüber einem der Klasse A bis zu 40 % mehr Strom.

Inhalt

Das können Sie tun

So einfach schonen Sie die Umwelt und Ihr Budget.

  • Wählen Sie Ihr Gerät nach der Grösse des Haushalts. Pro erwachsene Person rechnet man mit einem Nutzinhalt zwischen 40 und 50 Litern.

  • Je nach Ihren Bedürfnissen reicht ein einfacher Kühlschrank mit einem Gefrierfach von 20-30 Litern Fassungsvermögen pro Person (mit getrennter Regelung). Wenn Sie bereits einen Tiefkühler haben, entscheiden Sie sich für einen Kühlschrank ohne Gefrierfach.

  • Wählen Sie eine Gefriertruhe statt einem Gefrierschrank. Damit sparen Sie 12% Energie.

  • Berücksichtigen Sie die Energieetikette.

  • Wählen Sie ein Produkt der höchsten verfügbaren Energieeffizienzklasse.

  • Entscheiden Sie sich gegen ein Kühlgerät mit einem No-Frost-System und entfrosten Sie das Gerät manuell, um Energie zu sparen.

  • Wählen Sie einen Kühlschrank/Tiefkühler mit Alarm, der einen Warnton abgibt, sobald die Tür zu lange geöffnet bleibt.

Vergleichen Sie jetzt energieeffiziente Kühlschränke und Gefriergeräte auf Topten (Private).

Beim Kauf eines Kühlschranks oder eines Tiefkühlers zählt nicht nur der Kaufpreis, sondern auch die langfristig anfallenden Stromkosten. Dank der Energieetikette können Sie die Energieeffizienz auf einen Blick beurteilen.

image

Alles Wichtige zur Energieetikette für Kühl- und Gefriergeräte erfahren Sie hier.

image
pdf

Energieetikette für Kühl- und Gefriergeräte

2020-05-15
DEFRIT

  • Stellen Sie Ihr Gefriergerät im kühlsten Raum auf, da der Stromverbrauch vor allem von der Umgebungstemperatur abhängt. Lassen Sie auf der Rückseite genügend Platz für die Wärmeabfuhr von Kompressor und Kühlrippen.

  • Lassen Sie warme Speisen abkühlen, bevor Sie sie in das Kühl-/Gefriergerät legen.

  • Stellen Sie die Temperatur Ihres Kühlschranks auf 7°C. Bei Ihrem Gefriergerät reichen –18°C.

  • Tauen Sie Ihr Gefriergerät regelmässig ab.

  • Legen Sie aufzutauende Lebensmittel in Ihren Kühlschrank. Dadurch wird das Geräteinnere gekühlt.

  • Putzen Sie regelmässig die Türdichtungen. Nur wenn sie dicht schliessen, sparen Sie Energie.

Ob sich eine Reparatur bei einem grösseren Defekt lohnt, hängt vom Alter des Geräts, den Reparaturkosten und der technischen Entwicklung von Neugeräten ab. Bei kleineren Schäden wie gebrochenen Türscharnieren, kaputten Türgriffen oder Einschüben erhalten Sie passende Ersatzteile mindestens bis sieben Jahre, neue Dichtungen sogar bis 10 Jahre nach Produktionsende eines Modells.

Infomaterial und Dokumente

image
pdf

Haushaltsgeräte professionell beschaffen

2022-05-25
image
pdf

Energieeffizienz im Haushalt

2021-12-07
image
pdf

Stromverbrauch eines typischen Haushalts

2021-11-17
image
pdf

Kühlmöbel sollen effizienter werden

2021-10-01